Kampf ums Olympia-Ticket: Horst Lehr startet bei Quali-Turnier in Baku

Horst Lehr

An den Olympischen Spielen teilzunehmen, ist für einen Sportler das Nonplusultra. Auch Horst Lehr will sich diesen Traum nun erfüllen. Der Freistilspezialist des SV Germania startet am Wochenende beim europäischen Qualifikationsturnier in Baku.

Es ist die vorletzte Chance für europäische Ringer, den Sprung zu den Sommerspielen in Paris zu schaffen - und der Weg dorthin knallhart. Nur wer beim Turnier in Aserbaidschans Hauptstadt das Finale seiner Gewichtsklasse erreicht, löst das Direktticket für sein Land. Eine letzte Gelegenheit gibt es dann noch beim weltweiten Qualifikationsturnier in Istanbul Mitte Mai.

Horst, der sich im internen Ausringen gegen Nationalmannschaftskollege Niklas Stechele durchgesetzt hat, wird am Sonntag in der Klasse bis 57 Kilogramm starten. Der 24-Jährige, der bereits mit mehreren WM- und EM-Medaillen dekoriert ist, gehört zu den größten Hoffnungsträgern im deutschen Team. Aber auch er wird sich gewaltig strecken müssen, um sein Ziel zu erreichen.

Wir wünschen Horst - genau wie Mihai Mihut (67 kg griechisch), Riccardo Abbrescia (77 kg griechisch) und unserem Neuzugang Aleksandr Hushtyn (97 kg Freistil) - viel Erfolg und drücken von Weingarten aus fest die Daumen!