Oberliga- und Schülermannschaft siegreich am Großkampftag

Dominik Ehrismann gegen Maximilian Schäfer

Am vergangenen Samstag ging es vor dem DRL-Duell gegen den KAV Eisleben am Abend bereits drei Mal um Punkte für die Verbandsrunde auf der Weingartener Matte. Am Großkampftag empfing man um 15 Uhr die Schülermannschaft der KG Malsch-Östringen, gefolgt von der gemeinsamen Landesligamannschaft sowie des Oberligateams des KSV Malschs.

Am Heimkampftag empfing man in der Landesliga komplett ersatzgeschwächt die KG Malsch-Östringen. Einzige zählbare Ergebnisse konnten daher nur Luca Knaus, sowie die Brüder Max und Janis Heinzelbecker erzielen. Janis errang sich im 52 einen Sieg durch technische Überlegenheit, Luca erreichte ebenfalls einmal die TÜ und einen Punktsieg, Max bekam seine beiden Kämpfe Kampflos zugesprochen, da die Gewichtsklasse vom Gegner nicht besetzt werden konnte. Ausgeholfen haben ihren Mannschaftskameraden Ali Beschtoev und Daivd Hirsch. Weshalb der Kampf letztendlich mit einem 18:34 für die KG gewertet wurde.

Im anschließenden Oberligakampf gegen den KSV Malsch, Vorkampf zur DRL, konnte die Mannschaftsführung zum Glück auf die komplette Mannschaft zurückgreifen. Durch die vergangenen Erfolge beflügelt, gingen die Jungs entsprechend euphorisch in den Kampf. Mit breiter Brust wollte man die Siegesserie im vierten Kampf nicht abreißen lassen. Mit acht Einzelsiegen konnten die Jungs die Begegnung dann mit einem klaren 24:7 für sich entscheiden.

Jeremy Weinhold holte sich mit blitzschnellen Angriffen schon nach 1:45 den Sieg durch technische Überlegenheit. Im 130 kg bekam Janosch Höfling seine Punkte kampflos zugesprochen. Alexandru Chirtoca hatte wie erwartet erneut keine Probleme in der 61 kg Klasse und siegte schon nach wenigen Sekunden auf Schulter. Diesem eiferte David Hirsch im 98 kg Freistil nach. Ali Beschtoev lieferte sich mit seinem Gegner ein Wahnsinns-Gefecht. Mit hoher Kampffrequenz und vielen Aktionen wechselte die Führung bis zum 11:11 Endstand. Den Kampf konnte Ali durch die letzte Wertung dann für sich, zum 1:0, entscheiden. Zur Pause führten unsere Jungs mit einem klaren 17:0.

Nach der Pause konnte Misha Rudoi in einem physisch anspruchsvollen Kampf ebenfalls einen 1:0 Punktsieg erringen und damit den Mannschaftserfolg besiegeln. Sven Füchsel im 71 kg griechisch, kam überhaupt nicht in den Kampf. Was er auch probierte wurde von seinem Gegner unterbunden und führte dann zur Niederlage durch technische Überlegenheit. Danach konnte Dominik Ehrismann im 80 kg Freistil eine Punktniederlage nicht verhindern. Usman Beschtoev im 75 kg Freistil kam wie so oft durch Punkterückstand in Zugzwang. Beim 0:9 blies er kurz vor der Kampfpause mit einer sehenswerten Vier zur Aufholjagd. Er ließ auch dieses Mal seinen Gegner keine Möglichkeit in den Kampf zurückzukommen, erzielte nach zwei 2er-Wertungen noch eine klasse Vier und konnte einen 2:0-Punktesieg dem Konto seiner Mannschaft zufügen. Johnny Panait im 75 kg griechisch machte erwartungsgemäß recht schnell den Sack zu und siegte bei einer 8:0-Punkteführung mit einem Schultersieg zum Endstand vom 24:7. Somit waren unsere Jungs zumindest bis die anderen Oberligabegegnungen abgeschlossen waren auf den 3. Tabellenplatz vorgerückt.

Am kommenden Samstag tritt unser Landesliga- (18.30 Uhr) und Oberligateam (20 Uhr) gegen die KG Laudenbach-Sulzbach, die jetzt in der Oberliga, mit uns Punktgleich, vor uns auf den dritten Tabellenplatz gerückt ist, an. Auch da wollen wir gewinnen, was sich wohl aber schwieriger wie die letzten Begegnungen gestalten kann.

Die Einzelergebnisse im Überblick

KlasseSV Germania WeingartenKSV MalschWertungGesamt
57F Jeremy Weinhold Tim Siegert 16:2 4:0 SS Heim
130G Janosch Höfling unbesetzt 0:0 4:0
61G Alexandru Chirtoaca Jens Pflüger 4:0 4:0 SS Heim
98F David Hirsch Ali Morad Ali 4:0 4:0 SS Heim
66F Ali Beschtoew Abdullah Rahime 11:11 1:0
86G Mikhaylo Rudoi Jonas Huber 3:1 1:0
71G Sven Füchsel Maxim Canter 0:15 0:4
80F Dominik Ehrismann Maximilian Schäfer 7:19 0:3
75F Usman Beschtoew Mario Matha 14:9 2:0
75G Ionut Panait Pasqual Haußmann 8:0 4:0 SS Heim
Endergebnis: 24:719.10.2019