Weiterer Oberliga-Sieg am Großkampftag

SVG Weingartenen und der AC Ziegelhausen

Während das DRL-Team von Germania Weingarten am vergangenen Samstag in Schifferstadt auf die Matte ging, waren am Großkampftag in der Mineralix-Arena alle Teams von den Schülern bis zur Oberliga am Start, um Punkte für die Verbandsrunde zu sammeln.

Gegen den ersatzgeschwächten KSV Kirrlach 2 in der Landesliga erhoffte man sich einen Sieg. Aber die verletzungs- und arbeitsbedingten Ausfälle ließen dieses nicht zu. So musste Jeremy Weinhold eingesetzt werden, dessen Punkte durch den anschließenden Oberligaeinsatz nicht gewertet wurden. Weiter verletzte sich Eike Ritter im ersten Kampf, dass er aufgeben musste und ein erneutes Antreten unmöglich war. Der Kampf wurde darum mit 0:40 für Kirrlach gewertet. Hinzu kam dann noch die absolut unnötige DQ von Boss Matasa. Einzig konnten sich Janis Heinzelbecker im 52 kg zwei Mal den Sieg durch technische Überlegenheit und Luca Knaus einen Punktsieg sichern.

In der Oberliga hatte man vor dem AC Ziegelhausen, trotz der positiven Entwicklung der Saison, großen, aus der Vergangenheit resultierenden, Respekt. Unter Mattenleiter Thomas Pfeiffer fanden sehr interessante und sportlich faire Kämpfe statt. Zur Pause führten unsere Jungs dann aber schon mit 12:7, was danach zum Endstand von 21:12 ausgebaut wurde. Jeremy Weinholf bekam erwartungsgemäß seine Punkte kampflos zugesprochen. Janosch Höfling den Kampf lange relativ offen haltend musste sich in der fünften Minute auf Schulter geschlagen geben. Alex Chirtoaca hatte wenig Mühe und erzielte den Sieg durch technische Überlegenheit. David Hirsch, seinen Gegner nicht unterschätzend, holte sich, immer hochkonzentriert, nach vier Minuten ebenfalls einen technische Überlegenheitssieg. Ali Beschtoev hatte mit Stanislaw Surdyka den wohl schwierigsten Part. Gegen die Erfahrung und Routine musste Ali sich dann aber nur nach Punkten geschlagen geben.

Nach der Pause folgte, das an diesem Abend, interessanteste Duell. Misha Rudoi führte die komplette erste Kampfhälfte mit zwei Punkten. In der zweiten Kampfhälfte errang sich der Gegner die Führung, die er dann eine Zeitlang halten konnte. Danach drehte Misha auf und erzielt mit sehenswerten Überwürfen mehrere Vierer-Wertungen und legte den Kontrahenten mit der technischen Überlegenheit dann sogar noch auf beide Schultern. Anschließend konnte Sven Füchsel endlich wieder sein Können beweisen. In Rückstand geraten, zeigte Sven riesige Moral. Mit unbändigem Willen ging Sven, nach 5:0-Rückstand, ebenfalls mit einer sehenswerten Vier mit 6:5 in Führung. Sein Gegner drehte diese wieder zum 6:7 was Sven mit einem resoluten und konsequent durchgeführten Angriff in der letzten Sekunde beantwortete und sich einen Punktsieg sicherte. Dominik Ehrismann, im 80 kg Freistil, konnte eine Schulterniederlage nicht verhindern. Im anschließenden Kampf, im 75 kg Freistil, trat Usman Beschtoev an. In einer strittigen Situation, die der Kari gegen den SVG wertete, geriet Usman in einen 2:4-Rückstand. Diese Vier war dann der ausschlaggebende Grund, dass beim Punktegleichstand von 7:7 der Gegner den Sieg zugesprochen bekam. Punktegarant Ionut Panait tat sich mit seinem schlacksigen Gegner ein wenig schwer. Er erzielte, schmeichelhaft für den Gegner, einen Punktsieg zum Endstand von 21:12 für unser Team.

Am kommenden Samstag, den 19.10. findet ein weiterer Großkampftag in der Mineralix-Arena statt. Unsere Schüler, die Landesliga und die Oberliga empfangen die Mannschaften aus Malsch, bzw Malsch-Östringen, im Vorkampf der DRL gegen den KAV Eisleben. Bei den Schülern geht es um 15 Uhr los, gefolgt von der Landesliga um 16 Uhr und der Oberliga um 17.30 Uhr.

Die Einzelergebnisse im Überblick

KlasseSV Germania WeingartenAC ZiegelhausenWertungGesamt
57F Jeremy Weinhold unbesetzt 0:0 4:0
130G Janosch Höfling Paul Schüle 8:3 0:4 SS Gast
61G Alexandru Chirtoaca Eren Mihaylov 16:0 4:0
98F David Hirsch Abdulsami Daenshjo 18:2 4:0
66F Ali Beschtoew Stanislaw Surdyka 0:10 0:3
86G Mikhaylo Rudoi Sergej Emirjan 19:3 4:0 SS Heim
71G Sven Füchsel Maximilian Stadler 8:7 1:0
80F Dominik Ehrismann Axel Lehner 2:5 0:4 SS Gast
75F Usman Beschtoew Jakob Gerhäuser 7:7 0:1
75G Ionut Panait Dimitri Streib 4:0 2:0
Endergebnis: 19:1212.10.2019