Direkter Wiederaufstieg! Germanen starten nach Sieg gegen Brötzingen im nächsten Jahr wieder in der Oberliga

Der SVG ist Verbandsliga-Meister 2018!

Mit dem letzten Gegner der Saison 2018/19, dem SV 98 Brötzingen, hatten unsere Jungs eine recht einfache Aufgabe zu lösen. Trotzdem wollte man in unserem Lager nichts anbrennen lassen und stellte die beste Mannschaft die möglich war. Die selbe Aufstellung konnte schon in Berghausen punkten. Nach dem Wiegen war schon klar, dass wir mit vier Punkten in Front lagen, da die Goldstädter die 80 kg nicht besetzen konnten.

Ali Beschtoev machte erneut drei Kilogramm Gewicht, um in der leichtesten Gewichtsklasse für uns die Punkte zu sichern. Sofort stellte Ali seinen Gegner passiv und erzielte schnell Punkte. Im Lauf des Kampfes zeigten sich dann aber die nachlassenden Kräfte von Ali, der aber weiterhin das Heft in der Hand hielt und den Gegner nach viereinhalb Minuten schultern konnte. Janosch Höfling musste sich wieder einmal im Schwergewicht mit seinen Freistilkünsten beweisen. Die Stimmung wurde durch das dauernde hin und her der Wertungen auf beiden Seiten angeheizt. Janosch brachte sich eine halbe Minute vor Kampfende mit einer sehenswerten Vierer-Wertung in Führung und gab den schon sicher geglaubten Sieg eine Sekunde vor Ende wieder ab. Alex Chirtoaca zeigte sich sportlich und ließ den jungen, talentierten Nicolae Stroe mitringen, was aber trotzdem zu einem Sieg durch technische Überlegenheit führte. David Hirsch war wie so oft hochkonzentriert, wusste er um die Gefährlichkeit seines Gegners. Der konnte aber der Urgewalt von David nichts entgegensetzen. Schon innerhalb von drei Minuten stand es 15:0 - Sieg durch technische Überlegenheit. Max Heinzelbecker hatte mit seinem Gegner keinerlei Probleme und schulterte diesen schon nach wenigen Sekunden mit einem schulmäßig gezogenen Armzug. Schon zur Pause waren wir dadurch, hinsichtlich der unbesetzten 80 kg Gewichtsklasse, schon alleiniger Tabellenführer und Meister der Verbandsliga.

Nach der Pause betrat Dominik Ehrismann die Matte. Nach dem verlorenen Kampf in Berghausen brannte Dominik und wollte eine Wiedergutmachung. Schnell erzielte er Wertungen gegen seinen Gegner und zwang ihn nach gut zwei Minuten auf beide Schultern. Im 71 kg Freistil musste sich Philipp Hoffmann schnell auf beiden Schultern geschlagen geben. Misha Rudoi durfte sich seine Punkte dann kampflos abholen. Sven Füchsel kam gegen den erfahrenen Boris Sava nicht in den Kampf. Trotz heftiger Gegenwehr musste er sich auf Schulter geschlagen geben. Usman Beschtoev kam zuerst nicht wirklich in den Kampf, was sich aber mit der Zeit änderte. Mit Punkterückstand im Zugzwang konnte sich Usman seinen Gegner zurechtstellen und dann auch einen Schultersieg zum Gesamtergebnis von 28:9 erzielen. Der Jubel war selbstverständlich riesig, konnten die Jungs ihr gestecktes Ziel als Erstplazierter den sofortigen Wiederaufstieg erreichen.

Im Anschluss gab es zur Aufstiegs-Meisterfeier ein Fässchen mit einem schäumenden, isotonischem Getränk und leckere Spareribs.

Ein Dank gilt vor allem unseren Freunden, Fans, Trainern, Betreuern und selbstverständlich der Vereinsführung, die uns alle die ganze Saison mental, wie auch wirtschaftlich, unterstützten und begleiteten.

Wir wünschen allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Einzelergebnisse im Überblick

KlasseSV Germania WeingartenSV 98 BrötzingenWertungGesamt
57G Ali Beschtoew Joel Leon Roschko 8:1 4:0 SS Heim
61F Alexandru Chirtoaca Nicolae Stroe 18:0 4:0
66G Max Heinzelbecker Marcel Stober 4:0 4:0 SS Heim
71F Philipp Hoffmann Justin Herold 0:4 0:4 SS Gast
75G Sven Füchsel Boris Sava 0:10 0:4 SS Gast
75F Usman Beschtoew Ilman Hamzatov 4:6 4:0 SS Heim
80G Mykhailoh Rudoi unbesetzt 0:0 4:0
86F Dominik Ehrismann Eduard Reich 8:0 4:0 SS Heim
98G David Hirsch Eduard Reich 15:0 4:0
130F Janosch Höfling Constantin Palii 14:15 0:1
Endergebnis: 28:922.12.2018