Siegreicher Abschluss der Verbandsliga-Vorrunde

Zum letzten Vorrundenkampf reiste unsere Verbandsligamannschaft nach Brötzingen. Das Ziel war, den Vorrundenmeister ohne Gegenpunkt zu schaffen. Beflügelt, durch den bisherigen Erfolg in der Liga, gingen die Jungs selbstbewusst auf die Matte. Betreuer Jürgen Geißelhardt konnte endlich einmal die komplette Mannschaft aufstellen. Dazu kochte Max Heinzelbecker erneut in die 61 kg Klasse ab, um noch ein bisschen mehr aus dem Team herauszukitzeln, was dann auch im Einzel-, sowie Mannschaftserfolg seine Früchte trug.

Nach dem Treffen der beiden Schülermannschaften begann Ali Beschtoew im 57 kg dann den Kampf. Kurz vor der Kampfpause konnte Ali den Sieg durch technische Überlegenheit verbuchen. Dem folgte Janosch Höfling, der seinen passiv ringenden Gegner sich erst einmal zurechtstellen musste. Schon nach 1:39 Min. durfte auch Janosch den Sieg durch technische Überlegenheit auf das Mannschaftskonto schreiben. Anschließend trat Max Heinzelbecker im 61 gr. an. Er brauchte noch einige Sekunden weniger um denselben Sieg wie seinen Vorkämpfer zu feiern. David Hirsch wurde von dem bisher fast ungeschlagenen Freistiler überrascht und geriet schnell in Rückstand. Beim 12:0-Rückstand zur Kampfpause drehte David dann ab der zweiten Halbzeit das Blatt, und holte sich Punkt um Punkt zurück. Bei einem Angriff, bei dem sich der Gegner verletzte, geriet dieser in die Schulterlage, aus der er sich nicht befreien konnte. Somit konnte David den ersten Schultersieg des Abends feiern. Im 66 kg Freistil ließ Alex Chirtoaca überhaupt nichts anbrennen und rang seinen Gegner nach nur 2:30 Min. technisch überlegen mit 0:18 nieder. Dadurch konnten unsere Jungs bei einer Führung von 0:20 zur Pause den Mannschaftssieg schon als perfekt ansehen.

Nach der Pause musste Luca Knaus wieder einmal mit einem harten Gegner rechnen. Beide gaben sich wenig Blöße und dem Gegner keine Angriffsfläche. Nach einem schweren Arbeitskampf endete dieser dann auch nur mit einem 1:1, durch Verwarnungen, gegen Luca. Sven Füchsel kam im 71 kg wieder einmal kampflos zu seinen Punkten. Dominik Ehrismann hatte im 80 kg Freistil einen der gefährlichsten Brötzinger. Zweimal durch Konter des Gegners im Rückstand kämpfte Dominik konzentriert die volle Zeit. Immer auf der Hut vor dem gefährlichen Konterringer konnte er einen Vorsprung von zwei Punkten über die Zeit bringen. Danach hatte Philipp Hoffmann im 75 Freistil den wohl stärksten aus den Brötzinger Reihen. Schon nach wenigen Sekunden geriet Philipp in die Unterlage und musste sich dann auf Schulter geschlagen geben. Misha Rudoi machte zum letzten Mal in der Vorrunde den Abschluss. Innerhalb einer Minute zwang er seinen Gegner, schon fast technisch überlegen, auf beide Schultern zum Endstand von 5:29 für die Mannschaft.

Unsere Jungs durften zu Recht den Vorrundenmeister feiern. Aber schon mit Blick auf den kommenden ersten Kampf der Rückrunde, gegen Graben-Neudorf, wurde schon wieder mit der Aufstellung jongliert. Da wohl auch in Graben die Mannschaft in einigen Gewichtsklassen verändert sein wird, kann man gespannt sein, wie die Begegnung wohl ausfällt. Der Kampf findet am Donnerstag, den 1. November um 16 Uhr in der Adolf-Kussmaul-Halle in Graben-Neudorf statt.

Die Einzelergebnisse im Überblick

KlasseSV 98 BrötzingenSV Germania WeingartenWertungGesamt
57F Joel Leon Roschko Ali Beschtoew 0:15 0:4
61G Kirill Vogt Max Heinzelbecker 0:15 0:4
66F Marcel Stober Alexandru Chirtoaca 0:18 0:4
71G unbesetzt Sven Füchsel 0:0 0:4
75F Boris Sava Philipp Hoffmann 8:0 4:0 SS Heim
75G Ilman Hamzatov Mykhailoh Rudoi 0:10 0:4 SS Gast
80F Nasir Kouch Dominik Ehrismann 6:8 0:1
86G Eduard Reich Luca Knaus 1:1 1:0
98F Constantin Palii David Hirsch 13:10 0:4 SS Gast
130G Artur Heimann Janosch Höfling 0:16 0:4
Endergebnis: 5:2927.10.2018