Bundesliga-News

Mit 45! Phänomen Juretzko erneut Deutscher Meister

Der Commander sichert sich seinen 10. Meistertitel

Der alte Mann kann es immer noch! Mit einer wahren Energieleistung sicherte sich Adam Juretzko am vergangenen Wochenende in Plauen (Sachsen) ein weiteres Mal den Titel des Deutschen Meisters. Mit 45 Jahren steht der "Commander" tatsächlich nochmal ganz oben auf dem Stockerl. Eine sensationelle Leistung!

Mit drei klaren Siegen preschte Weingartens Publikumsliebling der vergangenen Jahre ins Finale der 75-kg-Klasse vor. Erst bezwang das Griechisch-römisch-Ass den Burgebracher Felix Pflauger (5:1), dann den Münchner Anthony Sanders (8:4) und schließlich den Rheinfeldener Benedikt Rebholz (9:0). Im Endkampf setzte sich Juretzko mit 5:2 gegen den in SVG-Kreisen ebenfalls bestens bekannten Jan Rotter durch. Der erste Titel für den Altmeister seit 2014 – und ein weiterer Beleg seiner nach wie vor einzigartigen Klasse!

Weniger erfolgreich verliefen die beiden Kampftage in Plauen für die übrigen Vertreter des SV Germania. Für Eric Ritter (gegen Julian Steinbach aus Lahr) und Luca Knaus (gegen Simon Öllinger aus Anger) war im 80-kg-Limit schon nach jeweils einem Auftritt Endstation. Auch für David Hirsch (98 kg) war nach dem überaus spektakulären 11:12 gegen den Freiburger Maximilian Remensperger schon wieder Schluss. Janosch Höfling belegte nach zwei Niederlagen gegen Ricardo Melz (Potsdam) und Marc Bonert (Mömbris) Platz fünf im Superschwergewicht bis 130 Kilogramm.

Der SVG gratuliert Adam Juretzko zu seinem außergewöhnlichen Triumph und wünscht ihm – genau wie allen anderen Germanen – für die Zukunft noch möglichst viele weitere sportliche Erfolge.