Aktuelles aus Oberliga & Landesliga

Erfolgreiches Lokalderby der Zweiten und Dritten

Am Freitag, den 18.09. gab es eine Neuauflage des Derbys zwischen unseren Mannschaften und dem KSV Berghausen. Unsere Jungs in der Dritten mussten sich in nur einer Begegnung geschlagen geben.

Max Heinzelbecker, Aaron Niemesch unsere Leichtesten, Dominic Wagner und Janosch Höfling die beiden Schwergewichte bekamen ihre Punkte, da der KSV unbesetzt war, kampflos zugesprochen. Sven Füchsel im 66 kg hatte wenig Mühe mit Stiven Brendy Schäfer. Im griechisch-römisch konnte Sven sich den Sieg durch technische Überlegenheit sichern und im Freistil sogar mit einem Schultersieg über den Gegner triumphieren. Serxho Makaj konnte im 75 kg Freistil seinen Gegner David Brombacher auf beide Schultern zwingen, wohingegen er sich im greco gegen Janik Rapp durch technische Überlegenheit geschlagen geben musste. Luca Knaus durfte sogar im 86 kg griechisch-römisch gegen Valentin Fahrer und im 98 kg griechisch gegen Bastian Dohm zwei Schultersiege feiern, was zum Endstand von 28:36 für unsere Jungs führte.

Im anschließenden Oberligakampf konnten von uns wieder leider nur neun Gewichtsklassen besetzt werden. In fast schon ungewohnt freundschaftlicher Atmosphäre agierten die Sportler überaus fair. Mattenleiter Sven Lubitzki machte seinen Job einmal mehr hervoragend.

Im ersten Kampf hatte Alexandr Petkov im 57 kg Freistil mit dem Nachwuchstalent Justin Herold keine Mühe und beendete den Kampf schon nach 44 Sekunden durch technische Überlegenheit. David Hirsch im 130 kg griechisch-römisch konnte nach 43 Sekunden schon sieben technische Punkte erringen bevor er seinen Gegner Eduard Reich auf beide Schultern zwang. Ion Pislaru ließ im 98 kg Freistil seinen Gegner Daniel Bona gar nicht erst in den Kampf kommen, kurz nach der Kampfpause sicherte er sich den Sieg durch technische Überlegenheit. Ahmad Hazime bestimmte im 66 kg Freistil zwar den Kampf, musste sich aber gegen Philipp Marks auf Schulter geschlagen geben.

Nach der Pause ging Johannes Niemesch im 86 kg griechisch-römisch voller Elan ans Werk. Technisch wie konditionell überlegen dominierte Johannes Eduard Reich und hielt uns mit einem Sieg durch TÜ weiter auf der Siegerstraße. Sören Stein machte im 66 kg griechisch-römisch auch wenig Federlesen mit Brendy Schäfer und bekam schon nach 42 Sekunden den Sieg durch TÜ zugesprochen. Beim Stand vom 8:20 war ein Unentschieden immer noch möglich. Durch den hart umkämpften 13:19-Punktesieg zwischen unserem Dominik Ehrismann und Fabian Brinnel durften unsere Jungs dann schon den Mannschaftssieg feiern. Im anschließenden Duell zwischen Philipp Hoffmann gegen den Trainer der Gastgeber Nikolas Gerbode konnte Philipp zwar dagegenhalten, aber eine Punktniederlage nicht verhindern. Die mit Spannung erwartete Begegnung zwischen Eric Ritter und Robin Banghard sorgte in den ersten Sekunden für Erheiterung. Eric lief Robin so unglücklich ins offene Messer und gab nach 5 Sekunden eine astreine 5 ab. Im nachfolgenden Versuch von Eric dies auszugleichen wurde er von Robin gekontert und gab gleich noch eine 4 ab. Dies war jetzt nicht mehr aufzuholen und brachte dem KSV noch einmal 3 Punkte zur Mannschaftswertung zum Endstand von 14:22.

Jetzt schauen unsere Jungs auf den kommenden Sonntag, den 27.09. an dem wir den ASV Ladenburg zu unserem ersten Heimkampf der Saison begrüßen. Kampfbeginn der Landesliga ist um 14.30 Uhr und in der Oberliga wird ab 16 Uhr gerungen.