Aktuelles aus Oberliga & Landesliga

SVG-Reserve startet mit Niederlage gegen die KG RSL 2000 in die neue Saison

Im Vorfeld rechnete sich Betreuer Geißelhardt eine realistische Chance auf einen Sieg aus, hatte man in der letzten Saison doch gut gegen die KG abgeschnitten. Im direkten Vergleich waren die Jungs des SVG im Heimkampf mit einem Punkt Unterschied und 2 unnötigen Schulterniederlagen unterlegen, im Rückkampf dann mit 4 Mannschaftzählern Sieger.

Nach guter Vorbereitung, den Neuzugang Aleksander Petkov und den schon seit zwei Jahren in Weingarten ringenden Ion Pislaru im Gepäck, reisten die Mannen des SVG angespannt aber zuversichtlich in Mannheim an. Begleitet von Trainer Frank Heizelbecker wollten die Jungs ihm ihre deutlichen Fortschritte jetzt auch im Kampf beweisen. Beim Tausch der Wiegelisten atmete Betreuer Geißelhardt erstmals auf, sahen die Paarungen doch vielversprechend für den SVG aus. Bis zum letzten Moment arbeitete die Mannschaft mit Eric Ritter, der wieder in die 75 kg griechisch-römische Klasse abtrainiert. Leider verfehlte er dies um knappe 100 g. Im 57 kg konnte man dieses Mal keinen Athleten aufstellen, was nach der Waage schon einen Rückstand von 8 Punkten bedeutete. Trotz allem machte der Betreuer in Einzelgesprächen den Sportlern klar dass immer noch die Chance zum Sieg bestehen würde. Dementsprechend gingen die Jungs dann auch mit Kampfgeist auf die Matte.

Den Kampf eröffnete Janosch Höfling, der mit seinem Gegner nicht wirklich Probleme hatte und diesen schon nach nicht mal zwei Minuten mit vier 4er-Wertungen durch TÜ besiegte. Aleksander Petkov trat im 61 kg greco an. Er kontrollierte den Kampf und ließ keine Wertung zu, in der zweiten Hälfte der Kampfzeit errang er sich die Oberlage und drehte seinen Gegner mehrmals zum Sieg durch TÜ. Im 98 kg folgte ihm unser Ion Pislaru, dem die KG den Freistilspezialisten Artjiom Ionin entgegenstellte. Gewohnt ruhig ging Ion zu Werke, führte zur Halbzeit 0:6 und zwang seinen Gegner dann nach 3:50 min auf beide Schultern. Ahmad Hazime musste sich mit dem starken Chanee Park auseinandersetzen. Ahmed konnte seine Angriffe leider nicht durchbringen und musste sich durch TÜ geschlagen geben. Somit führten unsere Jungs erwartungsgemäß mit 8:12 Punkten zur Pause.

Nach der Pause traf Johannes Niemesch im 86 kg greco auf Marcel Knittel. Wie erwartet musste Johannes seinen Gegner aus der defensiven Taktik locken. Mit mehreren 2er Wertungen holte sich Johannes dann den Sieg mit 3 Mannschaftspunkten. Leider fehlte in der Rechnung jetzt ein Punkt, zumal man in der folgenden Paarung (Sören Stein gegen Michael Knittel) wusste, dass auch hier Punkte fehlen könnten. Sören ging sehr offensiv in den Kampf und musste durch einen gegnerischen Konter die erste Wertung abgeben, konnte dann aber durch seinen unbändigen Siegeswillen den Kampf mit zwei Punkten gewinnen. Jetzt hing es an Philipp Hoffman und Dominik Ehrismann die noch benötigten Punkte zum Mannschaftssieg zu holen. Beide fanden kein Mittel gegen ihre Gegner und mussten sich leider jeweils mit 3:0 geschlagen geben. Somit unterlag unser Team denkbar knapp mit 18:17 .

Kommenden Samstag, den 12.09. starten unsere Zweite und Dritte erneut auswärts gegen die KG Laudenbach/Sulzbach. Kampfbeginn der Dritten ist um 18:30 Uhr, der Zweiten um 20 Uhr in der Bergstraßenhalle.