Aktuelles aus Oberliga & Landesliga

Bundesligareserve schlägt sich gegen Aufstiegsfavoriten sehr gut

Am vergangenen Samstag musste die Bundesligareserve der Germanen ihre zweite Niederlage im zweiten Kampf hinnehmen. Gegen den Aufstiegsfavoriten, die RKG Reilingen-Hockenheim, zeigte man aber eindrucksvoll die Entwicklung im Gegensatz zum letzten Jahr und musste sich mit 14:19 nur denkbar knapp beugen.

Wie auch im ersten Kampf konnte Betreuer Jürgen Geißelhardt das 57kg-Limit nicht besetzen und die Gäste gingen kampflos in Führung. Im anschließenden Schwergewichtskampf konnte David Hirsch dann aber sofort auf 3:4 verkürzen, indem er seinen Gegner Erik Offenloch mit 9:0 Wertungspunkten besiegte. Leider hatte Louis Kärcher in der Gewichtsklasse bis 61 kg griechisch-römisch gegen den amtierenden Deutschen Vizemeister der A-Jugend, Paul Rothausky, keine Chance und musste diesem vier Zähler überlassen. Diese vier Zähler egalisierte aber dann sofort Ion Pislarun gegen Ümit Kahyaoglu. Bereits nach 1:56 Minuten stand er als technisch überlegener Sieger fest. Im letzten Kampf vor der Pause konnten die Gäste aus Reilingen-Hockenheim ihre Führung dann auf 7:12 ausbauen. Der Weingartener Neuzugang Ahmad Hazime hatte bei seinem Debüt im Trikot der Germanen gegen den amtierenden Deutschen Juniorenmeister Scott Gottschling keien Möglichkeit die Niederlage durch technische Überlegenheit zu verhindern.

Auch Eric Ritter fand im ersten Kampf nach der Pause nicht das richtige Mittel gegen den Routinier Valeri Wekesser. 0:11 Wertungspunkte bedeuteten weitere der Zähler für die RKG. Auch die hervorragende Leistung von Sören Stein konnte die Germanen nicht zurück auf die Erfolgsspur bringen. Zwar besiegte er Marek Schum mit 6:4 Wertungspunkten, konnte aber somit nur auf 8:15 verkürzen. Nach dem folgenden Kampf war die Niederlage dann endgültig besiegelt. Der Reilinger Neuzugang Zoltan Szep siegte über Philipp Hoffmann technisch überlegen und brachte die Gäste mit 8:19 uneinholbar in Führung. Daran konnten auch die beiden folgenden Siege von Ahmad Shahab und Ionut Panait nichts ändern. „Johnny“ bezwang Christian Schöfer mit 7:0 Wertungspunkten. Ahmad zeigte zuvor eine sehr gute Leistung und zwang seinen Gegner beim Stand von 18:2 auf beide Schultern.

Zuvor musste sich die Landesligamannschaft der Germanen gegen die Reserve der RKG 15:36 geschlagen geben. Für den SVG waren Philipp Hoffmann (4:0 TÜ), Janosch Höfling (4:0 TÜ), Louis Kärcher (4:0 SS), Andrija Opacak (4:0 KL), Jens Schaufelberger (4:0 TÜ) und Dominic Wagner (3:0 PS) siegreich.

Den nächsten Kampf bestreiten beide Teams gegen den KSV Ketsch. Kampfbeginn ist ab 18:30 Uhr in der Ketscher Neurotthalle.