Der SVG ist Deutscher Mannschaftsmeister 2012!

Deutscher Mannschaftsmeister 2012

Auf den Tag genau ein Jahr nach dem ersten Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gelingt dem SV Germania Weingarten ein weiterer historischer Erfolg: die Titelverteidigung! Am 15. Januar 2012 ist es der "Commander" Adam Juretzko, der im vorletzten Kampf des zweiten Finalduells mit seinem 3:1-Sieg über Dauerrivalen Konstantin Schneider den Erfolg besiegelt. Hunderte mitgereister Fans feiern im Sportzentrum Homburg-Erbach den 24:12-Auswärtssieg gegen den KSV Köllerbach, durch den der Rückstand von drei Punkten nach der 18:21-Niederlage im Hinkampf in der Karlsruher dm-arena mehr als wett gemacht werden konnte.

Impressionen vom Final-Hinkampf in der dm-arena am 7. Januar 2012

In der Karlsruher dm-arena waren es am Ende drei Punkte, die die Germanen nach dem zehnten Kampf des Abends hinten lagen. Mit einem Endergebnis von 18:21 war der KSV Köllerbach der Sieger des ersten Finales um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Vor erneut atemberaubender Kulisse sahen die Zuschauer Ringsport auf allerhöchstem Niveau mit teils spektakulären Kämpfen, abgerundet durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Komplette Bildergalerie anschauen

Der Rückkampf in Homburg mit anschließender Siegerehrung

Der wenige Wochen zuvor gegründete SVG-Fanclub "Walzbach-Inferno" sorgte bereits vor dem Kampf mit einer Choreographie sowie vielen Trommeln, Tröten und Fähnchen für gute Stimmung in den Rängen. Bis zum vorletzten Kampf des Abends mussten die zahlreich mitgereisten SVG-Anhänger dennoch warten, bis es schließlich Adam Juretzko richtete: Indem er seinen 3:1-Sieg gegen Konstantin Schneider aus dem Vorkampf wiederholte, brachte der "Commander" den SV Germania Weingarten vor dem letzten Duell bereits uneinholbar in Führung. Die Anhängerschaft stürmte die Matte und feierte mit der Mannschaft, für die Rene Zimmermann stellvertrendend den Pokal bei der anschließenden Siegerehrung entgegegen nahm.

Komplette Bildergalerie anschauen

Medien-Echo

"Der modernste Ringerclub Deutschlands holt in einem hochklassigen Finale erneut den Titel. Vielleicht müssen die traditionelleren Clubs vom Weingartener Beispiel lernen und den Ringkampfsport in neue Spähren führen - sowohl was die Darstellung und die Präsentation, aber auch wohl was die Organisation anbelangt. Und wenn der SV Germania finanziell seriös weiterarbeitet, wird er vielleicht so etwas wie der FC Bayern der Deutschen Ringer werden in den nächsten Jahren. Zur Nachahmung empfohlen!" - Georg Gitzinger, Saarländischer Rundfunk

"Die jüngste Geschichte des Clubs vom Walzbach erinnert indes an eine Erfolgs-Story. Nach der Vizemeisterschaft 2010 eroberten die Germanen 2011 erstmals den Titel, den sie nun verteidigten. Damit haben die Weingartener in der Sportregion einen Spitzenplatz errungen, um den sie mach Clubverantwortlicher in der Umgebung beneiden dürfte." - Heinz Forler, Badische Neuste Nachrichten

Video-Beiträge und Online-Artikel

Die Meisterfeier in der Kleiberit-Arena

Nach der offiziellen Siegerehrung machten sich die Busse auf den Weg zurück nach Weingarten. In der Kleiberit-Arena war bereits alles vorbereitet, um den Titel gebührend zu feiern. Mit großem Buffet und Live-Musik feierte die Mannschaft zusammen mit den Fans und Sponsoren bis spät in die Nacht.

Komplette Bildergalerie anschauen

Komplette Bildergalerie anschauen

Video-Uploads bei youtube

Auch bei youtube gibt es wieder einige Videos vom Finale und den Endrundenkämpfe der Germanen. Hier eine kleine Auswahl:

Fotos: biHeinD Fotodesign (Untergrombach), FotoAtelier Dämmer (Weingarten), SVG-Archiv